1. – 8. Schuljahr

Klaudia Klaffke | Kristina Schramm

Beziehungs-Weise

Selbstgefühl und Selbstbewusstsein

Liebe Leserinnen und Leser, kommt ihnen folgende Situation bekannt vor?
Eine leistungsstarke Schülerin mit sehr guten Schulnoten ist vor fast jeder Klassenarbeit extrem unsicher und aufgeregt: „Ich schreib bestimmt ne Sechs, ich kann das nicht …“
Gutes Zureden und Ermutigen „Du kannst das doch, du machst das schon …“ bleiben wirkungslos oder verstärken die Aufregung sogar noch und führen womöglich zu einer beginnenden Gruppenhysterie.
Eigentlich erstaunlich man könnte doch meinen, dass erfolgreiche Schülerinnen und Schüler auch ein gutes Selbstbewusstsein haben und einigermaßen gelassen in Prüfungen gehen. Um diese Situation zu verstehen, ist die Unterscheidung zwischen Selbstbewusstsein/Selbstvertrauen auf der einen Seite und Selbstgefühl/Selbstwertgefühl auf der anderen Seite hilfreich. Im Alltag sprechen wir oft davon, dass jemand wenig Selbstbewusstsein hat, wenn er oder sie sehr unsicher wirkt. Wenn wir dann als pädagogische Maßnahme diese Person zu überzeugen versuchen, wie toll sie z.B. in Mathe ist oder wie gut in Sport, hilft das oft nicht, um sicherer in die nächste Klassenarbeit zu gehen und schon gar nicht, um im Kontakt mit den Mitschülerinnen und Mitschülern selbstsicherer aufzutreten.
Selbstbewusstsein oder Selbstvertrauen bezeichnet die äußere Dimension: was ich kann, was ich leiste, was richtig und falsch ist, was durch äußere Autoritäten bewertet wird. Selbstbewusstsein wird gestärkt, wenn ich etwas leiste und meine Leistung positiv bewertet wird, wenn ich z.B. in der Schule, im Sport oder in den sozialen Medien erfolgreich bin.
Im schulischen Bereich wirken wir häufig auf die Dimension des Selbstbewusstseins ein, da es dort ja oft um die Bewertung von Lernleistungen geht. Das bedeutet: Schülerinnen und Schüler entwickeln je nach der Bewertung ihrer Leistungen ein mehr oder weniger gutes Selbstbewusstsein in Bezug auf das betreffende Fach oder die Schule im Allgemeinen.
Schüler und Schülerinnen mit guten Noten wissen ja sehr wohl, dass sie in der Vergangenheit positive Bewertungen bekommen haben, doch gibt dieses Wissen keine Sicherheit von innen heraus, wenn das Selbstgefühl als Basis und „inneres Gerüst nicht entwickelt ist.
Selbstgefühl bezeichnet die innere Dimension: Was weiß ich über mich und wie stehe ich dazu, kenne ich meine Bedürfnisse und meine Grenzen und kann ich sie mit gutem Gewissen vertreten auch wenn es „Gegenwind gibt? Fühle ich mich wertvoll als Mensch ganz unabhängig von meinen Leistungen? Finde ich eine persönliche Sprache für meine Bedürfnisse und werde ich damit ernst genommen auch wenn meine Bedürfnisse den Bedürfnissen oder Meinungen der Mehrheit widersprechen und nicht erfüllt werden können? Nehme ich meine innere Autorität wahr und kann ich mich selbst steuern?
Die Basis für das Selbstgefühl wird in der frühen Kindheit in der Familie gelegt je nachdem wie die Eltern ihr Kind wahrnehmen und annehmen und entwickelt sich im Laufe des Lebens weiter. Es hat zum einen eine quantitative Dimension: Wie viel weiß ich über mich? Während die qualitative Dimension mir sagt: Wie stehe ich dazu? Kann ich mich selbst anerkennen oder sind mir meine Eigen-Arten unangenehm, peinlich oder lästig?
Wie können Sie nun die Schülerin im Beispiel oben unterstützen? Wenn Sie (leicht genervt, weil Maike immer so einen Wirbel veranstaltet) sagen: „Nun beruhige dich doch mal, du kannst das doch, stell dich nicht so an …“ werden Sie damit ihre Verzweiflung unter Umständen verstärken, weil zu dem Gefühl der Unsicherheit die Botschaft kommt: Dein Gefühl ist falsch du bist falsch.
Stattdessen könnten Sie versuchen, Maikes, in diesem Bereich, wenig entwickeltes Selbstgefühl mit einem interessierten anerkennenden Gespräch gemeinsam zu erforschen, damit sie so durch ein erweitertes Wissen von sich selbst gestärkt in die Prüfung gehen kann. Also z.B....

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen