5. – 6. Schuljahr

Barbara Stroop | Rebecca Rienhoff

„Soziales Lernen vernetzt gedacht

Ansätze zur fächerübergreifenden Kooperation in der Erprobungsstufe

Im Klassenzimmer treffen Kinder aufeinander, die einen sehr unterschiedlichen Umgang miteinander pflegen, verschiedene Vorerfahrungen im Elternhaus, Freundeskreis oder auf vorherigen Schulen gesammelt haben. Nicht selten stellt die Schaffung eines „guten Miteinanders und damit die Vermittlung von sozialen Kompetenzen in solchen heterogenen Klassen eine besondere Heraus-forderung dar, die nur schwer von der Klassenleitung allein bewältigt werden kann. Hier kann es hilfreich sein, Ansätze zum „Sozialen Lernen vernetzt zu denken und fächerübergreifend zu arbeiten.

Es hat zur Stunde geklingelt. Mit meinen Englischsachen bepackt, öffne ich die Tür zum Klassenzimmer meiner 5f und ehe ich einen Fuß in den Raum gesetzt habe, stürmt Lea auf mich zu, und drei weitere Kinder begleiten mich auf dem Weg zum Pult, um mir die neusten Ereignisse zu schildern. „Fabian, Nick und Armin haben sich in der Pause beleidigt und dann hat Fabian Nick mehrmals ins Gesicht geschlagen, teilt Lea mir aufgebracht mit. Fabian sitzt wütend auf seinem Platz und keift Nick quer durch den Raum an: „Du hast als erstes gesagt, dass ich nix kann. Alle Kinder schauen mich nun erwartungsvoll an, damit ich ein weiteres Mal in dieser Woche wie eine Polizistin einschreite, den Schuldigen ermittle, bestrafe und den Konflikt irgendwie kläre ich bin ja schließlich ihre Klassenlehrerin und für diese Aktivitäten muss der Englischunterricht warten.
Ein gutes Miteinander, gekennzeichnet durch einen respektvollen Umgang und sozial kompetente Schülerinnen und Schüler, kann keineswegs vorausgesetzt werden und das erschwert Fachlehrerinnen und -lehrern und vor allen Dingen der Klassenleitung oft genug den Schulalltag. Die beschriebene Situation ist kein Einzelfall. Aktuelle Studien kommen zu dem Ergebnis, dass sich der Umgang miteinander an Schulen zunehmend verschlechtert. Beispielsweise kam die repräsentative Forsa-Umfrage unter 252 Leitungen aller allgemeinbildenden Schulformen des Landes Nordrhein-Westfalen im Mai 2018 zu folgendem Ergebnis: „Drohen, mobben, beleidigen und auch mal zuschlagen? Dass Schüler auf andere Schüler losgehen, gehört seit Langem zum Schulalltag. Aber auch Lehrer sind Opfer von Gewalt.1
In Bezug auf ein „gutes Miteinander an Schulen scheint also stärker denn je Handlungsbedarf zu bestehen.
Die Bedeutung des Sozialen Lernens
Wenn von „sozialen Kompetenzen die Rede ist, dann sind gemeinhin Fertigkeiten wie Empathie, der Umgang mit Gefühlen, Vertrauen, die Übernahme von Verantwortung, die Bereitschaft zur Kooperation, Kommunikationsfähigkeit und die Kompetenz zur Konfliktlösung gemeint . Abgesehen von den alarmierenden Ergebnissen der Forsa-Studie und der Tatsache, dass in sozial kompetenten Klassen mit einem guten Lernklima und einem disziplinierten Verhalten der alltägliche fachliche Unterricht entlastet wird, gibt es einige gute Gründe für die gezielte Förderung von sozialen Fähigkeiten in der Schule.
An erster Stelle steht selbstredend, dass soziale Fähigkeiten eine zentrale Bedeutung im schulischen und außerschulischen Alltag der Kinder haben. Ob sich ein Kind in Gruppen mit Gleichaltrigen arrangieren kann und Anschluss findet, steht und fällt mit seinen sozialen Fähigkeiten. Darüber hinaus wirkt sich die Förderung sozialer Kompetenzen positiv auf die Klassen- und Schulgemeinschaft aus, was wiederum den Lernerfolg der einzelnen Schülerinnen und Schüler verbessert. Auch wenn wir uns als (Klassen-)lehrerinnen und -lehrer der Bedeutung des sozialen Lernens sicherlich bewusst sind, stellt sich dennoch die Frage, wie groß unser Einfluss auf die Entwicklung der sozialen Fähigkeiten sein kann und inwiefern wir die Kinder in ihren (außer-)schulischen Lebensbereichen noch stärker erreichen können.
Unterschiedliche Lebens- und Einwirkungsbereiche
In diesem...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen