1. – 10. Schuljahr

Nadine Sylla

Vielfalt wahrnehmen und gestalten

Diversity-Pägagogik für ein gutes Miteinander

Vielfalt hinsichtlich verschiedener Lebensrealitäten und Gruppenzugehörigkeiten ist sowohl gesellschaftliche als auch schulische Realität. Dies erfordert einen bewussten Umgang mit Diversität auf persönlicher, didaktischer und institutioneller Ebene, die allen Schülerinnen und Schülern Erfahrungen von Zugehörigkeit ermöglicht. Ansonsten läuft Schule in Gefahr, soziale Ungleichheit und gesellschaftliche Diskriminierung zu verstärken, anstatt durch Wissen, Sensibilisierung und Dekonstruktion die Fähigkeiten zur Empathie und zum Perspektivwechsel zu fördern.

In der aktuellen „Me Two-Debatte, die der Autor und Aktivist Ali Can auf Twitter in Anlehnung an „Me too angestoßen hat, berichten Menschen von ihren alltäglichen Rassismuserfahrungen. „Me Two bezieht sich dabei darauf, dass Menschen sich mit mehreren Orten verbunden fühlen und dennoch in Deutschland oft als nicht-zugehörig wahrgenommen werden. Auch Erfahrungen in der Schule werden thematisiert, beispielsweise dass Lehrkräfte Schülerinnen und Schüler aufgrund ihrer Herkunft oder ihres Aussehens weniger zutrauen. Vanessa Vu, Redakteurin bei ZEIT ONLINE beschreibt, im Zuge der „Me Two-Debatte, über ihre Erfahrungen in der Schulzeit:
„Von der ersten bis vierten Klasse besuchte ich den Deutsch-Förderunterricht, obwohl ich schon vor Schuleintritt lesen konnte. Während meine Klassenkameraden also nach Hause oder zum Spielen gingen, ließ ich mir extra lange Texte diktieren, die restliche Zeit schaute ich in die Luft. ‚Kann ja nicht schaden, sagte meine Lehrerin, als ich gegen den Sonderunterricht protestierte. () Auf dem Gymnasium blieben meine Deutschkenntnisse weiter suspekt. ‚Du bist doch nur so gut, weil du früher extra Unterricht bekommen hast, sagte eine Mitschülerin. ‚Interessant, dass ausgerechnet Sie mit ihrem Hintergrund so gut in Deutsch sind, sagte eine Lehrerin. () Ich wünschte, sie hätten uns allen beigebracht, dass nicht ich der Fehler im System bin, sondern der Rassismus, der seit Generationen weitergetragen wird. Ich wünschte, ich hätte Vorbilder gehabt, die zumindest ein bisschen so aussehen wie ich. Die vorn an der Tafel stehen und zeigen: Man kann es trotz aller Vorurteile schaffen (Die Zeit, 2018, Nr. 33, S. 58).
Das Beispiel verdeutlicht, dass die Herkunft von Vanessa Vu stets im Vordergrund stand und egal, wie sie sich verhielt, wurde es (negativ) auf ihre Herkunft zurückgeführt. Die Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler sahen nicht „Vanessa Vu, sondern sie sahen „Vanessa Vu mit Migrationshintergrund. Dadurch wurde ihr das Gefühl vermittelt, anders zu sein und nicht dazuzugehören, auch deshalb, weil es keine Lehrkräfte gab, mit denen sie sich identifizieren konnte.
Dieser Beitrag beschäftigt sich damit, wie Schule auf positive Weise mit Heterogenität und Vielfalt umgehen und dazu beitragen kann, soziale Ungleichheit abzubauen, statt zu verstärken. Diskriminierungen aufgrund von sozialen Gruppenidentitäten (s. Kasten „Diversity) sind gesellschaftliche Realität und wirken auf individueller, institutioneller und struktureller Ebene. Auch das Bildungssystem ist Teil der Gesellschaft und reproduziert gesellschaftliche Unterscheidungen und Ausschlussmechanismen. Differenz und Ungleichheit wird im deutschen Schulsystem mithergestellt und verstärkt. Insbesondere die soziale und ethnische Herkunft steht in Deutschland in engem Zusammenhang zur Bildungsbeteiligung und Bildungsergebnissen (Antidiskriminierungsstelle des Bundes 2013). Lehrkräfte können gesellschaftliche Zuschreibungen reproduzieren oder versuchen, mit Vielfalt ressourcenorientiert und reflektiert umzugehen. Der Diversity-Ansatz kann hierbei eine Orientierung bieten.
Diversity
Diversity
„Diversity zielt auf die Wertschätzung sozialer Gruppenmerkmale bzw. -identitäten für Organisationen. Diversity-Merkmale werden als positive Ressource für...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen