1. – 10. Schuljahr

Birte Friedrichs

Erinnerung schafft Identität

Klassengedächtnis drei Impulse

Gelegenheiten, bei denen man sich gemeinsam an zurückliegende Erlebnisse erinnert, bewirken, dass diese nachhaltiger im Gedächtnis bleiben. Auch die Erinnerungen der anderen sind wichtig, jeder erlebt ein Schuljahr auf eigene Weise. Diese einzelnen Momente lassen sich festhalten und für alle sichtbar machen so entsteht ein Klassengedächtnis.

Ich sehe ihn noch vor mir: Meinen inzwischen 18-jährigen Sohn Joel, damals etwa vier Jahre alt, auf dem Boden sitzend, sein Fotoalbum auf den Knien, versunken in die Bilder seiner Kleinkindzeit, wie er gerührt bemerkt: „Ich wusste gar nicht, dass ich so süß bin!
Interessant finde ich die Zeitform: Statt, wie zu erwarten wäre, eine Aussage über die Vergangenheit zu treffen, gewinnt Joel eine Einsicht über sich selbst in der Beschäftigung mit Bildern aus einer zurückliegenden Zeit.
„Ich wusste gar nicht …“ oder „das hatte ich schon fast vergessen mag auch manch eine Schülerin, manch ein Schüler denken, wenn sie oder er an die vergangenen Monate und Jahre zurückdenkt.
Das Erlebte Revue passieren lassen, Erinnerungen festhalten, sich an gemeinsamen Erlebnissen erfreuen, dies kann die Entwicklung der eigenen Identität sowie der Klassengemeinschaft unterstützen und macht das Zusammenleben reicher.
Der schulische Alltag sieht oft anders aus. Ein Tag folgt auf den nächsten, die Wochen gehen ins Land, plötzlich ist das Schuljahr vorbei. Gerade von der Klassenfahrt zurückgekehrt, geht es weiter mit dem ganz normalen Unterricht, als sei nichts geschehen. Ohne Rituale, so hat es Thomas Ziehe einst beklagt, gerate Schulzeit zum „Zeitbrei (1987, S. 16). Auch wenn sich seither in der Frage der Rituale einiges getan hat, bleibt die Frage aktuell: Wie können Lehrende ihre Klasse dabei unterstützen, ein „Klassengedächtnis zu entwickeln?
Ich möchte drei einfache Möglichkeiten vorstellen, die dazu beitragen können, dass Zeit bewusst erlebt wird und sich die Klasse als soziale Gruppe mit einer eigenen Geschichte wahrnimmt: das kontinuierlich geführte Klassentagebuch, ein „visuelles Ritual für den Rückblick auf das Schuljahr sowie die ästhetisch ansprechende Gestaltung von „Erinnerungsplakaten.
Das Klassentagebuch
Die Grundidee besteht darin, jeden Schultag in einem eigens dafür vorgesehenen Buch zu dokumentieren. Zu festgelegten Zeiten wird aus dem Klassentagebuch vorgelesen auf diese Weise erinnert sich die Klasse an die gemeinsam gelebte Zeit, und es werden Veränderungen erkennbar: Die eigene Entwicklung wird sichtbar („Was uns damals noch schwerfiel, ist heute so einfach), möglicherweise ergibt sich auch ein Anlass zu kritischer Reflexion („Damals haben wir uns so gut verstanden warum ist das nicht mehr so und wie können wir das wieder ändern?).
In höheren Klassen wird nicht täglich eingetragen, sondern immer dann, wenn eine Schülerin oder ein Schüler einen Beitrag schreiben möchte (über persönliche Gedanken am Beginn des Schuljahres, ein Unterrichtsprojekt oder andere Aspekte des Zusammenlebens). Vor gemeinsamen Unternehmungen wird gefragt: „Wer schreibt darüber ins Klassentagebuch? Und wer macht Fotos? So ist jeder immer mal wieder zuständig für das Klassentagebuch und alle entwickeln gemeinsam Verantwortung für die Dokumentation der Erlebnisse.
Variationen des „Klassentagebuchs
Variationen des „Klassentagebuchs
1. In den ersten Grundschuljahren führen meist die Lehrenden das Klassentagebuch. Notiert wird: Wer fehlt? Was haben wir heute gemeinsam gemacht? Worüber haben wir im Erzählkreis gesprochen? Wer hat etwas Wichtiges von sich erzählt? Wurde ein Vortrag gehalten?
2. Sinnvoll ist, wenn es regelmäßig eine besondere Zeit am Ende des Schultages gibt, die dem Eintrag ins Klassentagebuch vorbehalten ist. Gemeinsam wird überlegt, was die Lehrerin oder der Lehrer (später dann: ein Mitschüler) ins Klassentagebuch eintragen sollte. Um die Zeit zu begrenzen, kann eine...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen