5. – 10. Schuljahr

Pinnwand

Vorbereitungswoche des neuen Jahrgang-5-Teams
In der letzten Woche der Sommerferien trifft sich das Team der Offenen Schule Kassel-Waldau, das den nächsten 5. Jahrgang übernehmen wird, zur „Vorbereitungswoche mit der Pädagogischen Leitung, mit der Schulsozialarbeit und externen Fortbildern. Die meisten Kolleginnen und Kollegen haben vor wenigen Wochen den 10. Jahrgang verabschiedet und ihre letzte Klasse sechs Jahre lang begleitet. Nun heißt es: sich von pubertierenden Zehntklässlern wieder auf die kleinen Fünftklässler mit ihren ganz anderen Bedürfnissen umstellen. Für manch einen eine Art „Kulturschock.
Zentrale Aufgaben der Vorbereitungswoche sind: Treffen von Verabredungen und Vereinbarungen von gemeinsamen Ritualen bis zu unterrichtsbezogenen Fragen , die psychosozialen Bedingungen der neuen Schülerinnen und Schüler und nicht zuletzt Teambuilding, denn im bewährten multiprofessionellen Teamgibt es personelle Veränderungen. So vorbereitet,kann man gut in die Arbeit mit den neuen Klassenstarten!
Birte Friedrichs
Film zum Team-Kleingruppenmodell
Schulen, die ihre Teamstrukturen ausbauen und die Arbeit in den multiprofessionellen Teams stärken wollen, finden auf der Seite des Schulpreises der Robert-Bosch-Stiftung etliche Anregungen. Ein Beispiel ist ein Film zum Team-Kleingruppenmodell (TKG). Der Film „Team Kleingruppen Modell Schule in Teamstrukturen denken und leben vermittelt einen guten Einblick in das seit über 40 Jahren bewährte TKG-Konzept! (https://deutsches-schulportal.de/konzepte/team-kleingruppen-modell-schule-in-teamstrukturen-denken-und-leben/ Abruf 27.05.2020)
Birte Friedrichs
Teamübergabekonferenz
Welche Chancen und Anregungen genutzt werden können, wenn Lehr- und pädagogische Kräfte im Team (z.B. innerhalb eines Jahrgangs) miteinander kooperieren, wird in diesem Heft an vielen Stellen deutlich … Aber was ist mit den Erfahrungen und Anregungen anderer (Jahrgangs-)Teams? Bleiben diese innerhalb des eigenen Teams, besteht die Gefahr, dass sie weniger genutzt und vielleicht sogar verloren gehen. Jede Jahrgangsstufe hat ihre spezifischen Herausforderungen, Curricula und Projekte, sei es die Aufnahmefeier für den neuen Jahrgang, ein besonderes Projekt oder das Betriebspraktikum. Die Erfahrungen, Anregungen für außerschulische Lerngelegenheiten, Einbeziehung von Experten oder Kontakte sollten dem nachfolgenden Jahrgangsteam übergeben werden, damit man „das Rad nicht zweimal erfinden muss.
An der Helene-Lange-Schule nutzen wir dafür einen pädagogischen Tag in der letzten Schulwoche und geben inzwischen ritualisiert und systematisiert die Erfahrungen an das nachfolgende Team weiter. Diese Übergabekonferenzen finden i.d.R. in einer Tagungseinrichtung statt, in der die meisten Kolleginnen und Kollegen auch übernachten und so den Abend des ersten (halben) pädagogischen Tages zusammen feiern, Kolleginnen und Kollegen verabschieden und sich in einer guten Atmosphäre austauschen und vielleicht auch neu kennenlernen. So sinnvoll eine Teamschule mit z.B. Jahrgangsteams und kleinen Team-Lehrerzimmern auch ist, der Austausch zwischen Kolleginnen und Kollegen verschiedener Teams ist nicht mehr so intensiv, wie z.B. in einer Schule ohne Teamstrukturen und mit einem großen Lehrerzimmer. Deshalb freuen sich immer alle, wenn wir am Montagnachmittag und dienstags in der letzten Woche vor den Sommerferien zu unserer Team-Übergabekonferenz aufbrechen.
Ein „Übergabeprotokoll und einen beispielhaften Tagesablauf (entworfen von Carmen Bietz und Felix Weichsel) finden Sie in der Toolbox.
Mike Zergiebel
M10

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen