5. – 6. Schuljahr

Mike Zergiebel

Kooperierst du schon, oder streitest du noch?

Tischgruppentraining an der IGS Franzsches Feld

Wenn Schülerinnen und Schüler in den Klassenräumen an Tischgruppen sitzen, sind kooperative Lernformen und Methoden schnell und ohne großes Umräumen möglich aber verstehen sich die meist zufällig gemischten Tischgruppen auch so gut, dass sie diese Sozialform für effektives und nachhaltiges Lernen nutzen können? An der IGS Franzsches Feld in Braunschweig gibt es darum das sogenannte „Tischgruppentraining, welches die Lernenden auf kooperative Arbeitsformen vorbereitet.

Montagmorgen an der IGS Franzsches Feld: Fünf Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a sitzen nicht im Unterricht, sondern zusammen mit einem Sozialpädagogen in einem kleinen Besprechungsraum, beim Tischgruppentraining.
Die Lernenden kommen vorbe-reitet, sie haben sich alle eigene Stichpunkte gemacht: Was lief in der letzten Woche gut, was nicht, wo gab es Streit und worüber möchten sie reden? Das Tischgruppentraining startet mit einer Befindlichkeitsrunde, in der alle nacheinander sagen, wie es ihnen heute Morgen geht. Schnell wird deutlich, dass es einem Schüler nicht gut geht; er fühlt sich ständig gemaßregelt und ist davon zunehmend genervt. Die übrigen fühlen sich im Gegenzug von der Unordnung und dem ständigen „Geschwätz des Schülers gestört.
Mithilfe des Sozialpädagogen gelingt es, das Problem sachlich zu benennen, die jeweils andere Perspektive einzunehmen und so zu verstehen, warum es dem oder der anderen so geht.
Im besten Fall werden jetzt Vereinbarungen getroffen, wie die Schülerinnen und Schüler dieser Tischgruppe anders miteinander kommunizieren können. Falls das nicht reicht, können auch schriftliche Vereinbarungen oder „Verträge geschlossen werden, die dann beim nächsten Tischgruppentraining über-prüft werden. In dieser Runde werden alle gehört, es herrscht eine entspannte Atmosphäre, die zur Lösung des Konfliktes beiträgt. Das ist deshalb wichtig, weil das Kollegium an der IGS Franzsches Feld Schule nicht nur als Ort des Lernens, sondern auch des Lebens ansieht und nur wo ich mich wohlfühle, möchte ich auch leben.
Das Tischgruppentraining vielschichtig und nachhaltig
Das Tischgruppentraining ist eingebettet in das Soziale Lernen, das an der IGS Franzsches Feld einen hohen Stellenwert hat und neben dem Tischgruppentraining auch aus dem Klassentraining und dem Sozialen Training für Schülerinnen und Schüler mit besonderem Förderbedarf besteht.
Während das Klassentraining gleich im ersten Halbjahr der Klasse 5 mit wöchentlichen Terminen à 40 Minuten beginnt und alle vier Wochen eine 90-minütige Einheit in der Turnhalle stattfindet, beginnen die Tischgruppentrainings erst im zweiten Halbjahr der 5. Klasse und werden ebenfalls wöchentlich à 40 Minuten durchgeführt und bis zum Ende der 6. Klasse beibehalten. So können zunächst gegenseitiges Kennenlernen, Team- und Empathiefähigkeit angebahnt und geübt werden, mithilfe derer die Klasse zu einer Gemeinschaft werden kann. Hier sind besonders die 90-minütigen Einheiten in der Turnhalle mit der ganzen Klasse wichtig, die mithilfe erlebnispädagogischer Elemente Kooperationsfähigkeiten, Rollenfindung in der Gruppe, verantwortungsvolles Handeln und die Fähigkeit, Verhaltenskompromisse zu finden, unterstützen sollen (s.Toolbox M5 ).
Dies alles dient der Gestaltung eines guten Klassenklimas, bevor dann im 2. Halbjahr Klasse 5 die personalen Kompetenzen in kleineren Einheiten den Tischgruppen gefördert und trainiert werden.
Praktisches Erleben nur Kooperation führt zum Erfolg
Mit dem gemeinsamen Finden von (Verhaltens-)Vereinbarungen oder -verträgen ist das Tischgruppentraining aber nicht beendet. Auch hier findet im Kleinen das statt, was mit der ganzen Klasse in den 90-minütigen Einheiten trainiert wurde das Üben von Kooperationsfähigkeit und vor allem die Einsicht, dass es gemeinsam nicht nur besser und leichter geht, sondern auch oft nur...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen