8. – 10. Schuljahr

Hannelore Tröller

Schachteldenken neu interpretiert

Lebensnahe Themen- und Konfliktbewältigung im Kunstunterricht

Der Begriff „Konflikt ist im Kern eigentlich immer negativ besetzt, obwohl in jedem Konflikt doch auch die Möglichkeit steckt, ihn zu bewältigen; zu lernen, mit ihm umzugehen. Die Auseinandersetzung mit Konfliktthemen im Kunstunterricht kann einen künstlerischen Prozess anstoßen, der auf mehreren Ebenen nachwirkt.

Es gibt immer wieder unerwartete Begegnungen mit der Kunst von Schülerinnen und Schülern (der Begriff Kunst wird verstanden als umfassender Begriff für zwei- und dreidimensionale Schöpfungen von Künstlerinnen und Künstlern, aber auch von Schülerinnen und Schülern), die innehalten lassen und neue Anregungen mit auf den Weg geben. Eine solche Begegnung ist der Besuch im Staatlichen Schulamt in Hanau.
Unerwartet befindet man sich in der Ausstellung „Lebenswege Leben eben der Käthe-Kollwitz-Schule Langenselbold zum Thema „Lebenslinien, Lebenszeichen, Lebenskonflikte, Lebenskrisen, in der Schülerinnen und Schüler vielfältige Assoziationen zu Lebensthemen in einer Reihe von Collagen aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der Schule umsetzten.
Denkanstöße kunstvoll umgesetzt
Dass sich Schülerinnen und Schüler ihren kleinen und großen Lebenskrisen, Konflikten und ihrer Gefühlswelt über die Kunst annähern, ist ein packendes Thema. Der Prozess des Bewusstwerdens von individuellen Lebensbedingungen, Konflikten, Haltungen und unterschiedlichen Lebenszusammenhängen mittels künstlerischer Auseinandersetzung ist für alle Beteiligten ertragreich.
Die Schülerinnen und Schüler besinnen sich zunächst auf den Kern der jeweils ausgewählten Thematik und begeben sich anschließend auf die forschende Suche nach essenziellen Werten. Zum Beispiel nähern sie sich der Frage, wie in der Gesellschaft mit Streit und Krieg umgegangen wird. Werden Ängste etwa offen diskutiert oder findet eine Abgrenzung von privaten und öffentlichen Meinungen statt? Ihre Assoziationen und Ideen entsprechend kreativ zu „verpacken, Einblicke zu gewähren und dadurch Spannung zu erzeugen, ist den Schülerinnen und Schülern mit ihren Werken gut gelungen. Nicht alles soll zum Vorschein kommen, nur teilweise wird ein Einblick gewährt: Als konkrete Darstellungsform nutzen sie kleine Schachteln. So wird sprichwörtliches Schachteldenken künstlerisch neu definiert und anders interpretiert (vgl. Kasten1). Dabei werden zum Beispiel auch Vorurteile karikiert und kritische Inhalte ansprechend präsentiert. Auf einer kleinen Schachtel wird die Frage „Warum noch keinen Frieden? inszeniert (Abb.1 ). Die zentrale Frage findet sich als Kommentar auf einer marienhaft anmutenden Darstellung ähnlich eines Holzdrucks als Schwarz-Weiß-Grafik einer Mutter mit ihrem kleinen Kind auf dem Arm.
1. Konflikte künstlerisch darstellen
1. Konflikte künstlerisch darstellen
Die Idee der verknüpften Gedanken wird durch die einzelnen und persönlich gestalteten Schächtelchen gut aufgenommen und getragen. Die Größen der Schächtelchen variieren von Zündholzschachtelgröße bis zu etwas größeren Schachteln. Die Assoziationen der Schülerinnen und Schüler mussten entsprechend auf relativ kleinen Bildräumen verdichtet und auf den Punkt gebracht werden. Der Schrift als Ausdrucksmittel und der Besinnung auf Schlagwörter kommt grafisch eine große Bedeutung zu.
Die Schülerinnen und Schüler schreiben, zeichnen, collagieren, malen, applizieren entsprechend in den Innenräumen der Schachteln und auf deren Oberflächen. Die ausgewählten Objekte werden anschließend auf einen tragenden Grund, zum Beispiel stärkeren Pappkarton, aufgeklebt und erlauben zum Teil nur sporadisch Einblicke, indem sie ein wenig geöffnet sind oder vollständig verschlossen bleiben.
Die Verwendung von Symbolen und die Reduk-tion auf eine bestimmte Farbenkombination vermitteln ein einheitliches Gesamtgefüge und verstärken so die Intention der Schülerinnen und Schüler, eine thematisch...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen