1. – 10. Schuljahr

Rezensionen

„Spielend unterrichten und Kommunikation gestalten
Dieses ansprechend gestaltete und in einer stabilen Box gelieferte Kartenset soll Lehrkräfte dabei unterstützen, ihre Kommunikation bewusster wahrzunehmen und durch ein gezieltes Training zu verbessern. Grundlage ist die Statuslehre von Keith Johnstone, welche die Autorin in ihrem bereits 2015 erschienenen gleichnamigen Buch ausführlich beschrieben hat. Diese Theorie geht davon aus, dass kommunikative Situationen bewusst oder unbewusst von verbalen und körperlichen Signalen beeinflusst werden, die von bestimmten Statusregeln geprägt sind, die zwischen Hoch-und Tiefstatus changieren. Dabei werden drei Formen unterschieden: Ein gesellschaftlich definierter Status (z.B. Richter=Hochstatus Angeklagter=Tiefstatus); der natürliche Status (der dem gesellschaftlichen entgegengesetzt sein kann Beispiel: Hausmeister als heimlicher Schulleiter) sowie der gespielte Status, den man gezielt einsetzen kann, um eine Situation zum eigenen Vorteil zu beeinflussen. Dabei ist das äußere Statusverhalten mit einer inneren Haltung gekoppelt, die voneinander abweichen können. Beispielsweise kann der innere Status hoch und der äußere tief sein, was nach Meinung der Autorin der ideale Statustyp sei. Die anderen drei, die allesamt als problematisch beschrieben werden, sind die „Rampensau (innen/außen hoch), der Kläffer (innen tief/außen hoch) sowie der „Teamplayer (innen tief/außen tief). Mit dieser Bewertung widerspricht sie allerdings ihrer eigenen Ausgangsthese, dass Hochstatus nicht besser als Tiefstatus sei. Dass Teamplayer Menschen sein sollen, die es allen Recht machen und sich nicht gegen die Interessen anderer durchsetzen können, wird nicht weiter begründet und ist auch nicht nachvollziehbar.
Kommt es zu einer Interaktion dieser vier Statustypen, entstehen unterschiedliche Dynamiken: bei einem Hochstatusverhalten eher Distanz oder Respekt, bei einem Tiefstatusverhalten dagegen Nähe und Sympathie. Es komme darauf an, sich auf Augenhöhe zu begegnen und die Kommunikation produktiv zu gestalten, wozu ein „Statusplateau hergestellt werden müsse. Ziel der Trainingskarten ist nun, mithilfe der Statustypen die verschiedenen Facetten von Nähe und Distanz spielerisch zu erproben und sich der konstruktiven und destruktiven Anteile im Kommunikationsverhalten bewusst zu werden. Mit diesem Training soll eine professionelle Haltung entwickelt werden, in der man bewusst in jedem Status agieren können soll, beispielsweise Geborgenheit zu vermitteln, ohne sich anzubiedern oder Distanz zu wahren, ohne verletzend zu sein.
Die Trainingskarten enthalten zunächst zahlreiche Übungen zu Hoch-und Tiefstatusverhalten sowie Situationen, in dem dieses trainiert werden kann (Beispiel: Konflikt mit dem Hausmeister). Das Statustypentraining ermöglicht dann eine Vertiefung, in der man unbewusstes Verhalten erkennen und durch den bewussten Einsatz von Körpersprache und Stimme ersetzen soll, was dazu verhelfen kann, auch schwierige Situationen im Schulalltag mit persönlicher Autorität zu meistern. Das Training wird im Booklet und den ergänzenden und vertiefenden Online-Materialien ausführlich beschrieben und gut verständlich erläutert. Es ist für Fortbildner und Trainer empfehlenswert, diese Übungen zunächst selbst in Gruppen zu erproben besser wäre sicher, an einem Workshop der Autorin selbst teilzunehmen, die als Theaterpädagogin in Berlin tätig ist.
Thomas Klaffke
Lehrer sein!
Es ist hundertfache Realität, dass es nicht jedem Lehrer leichtfällt, diesen Beruf über viele Jahre, ja Jahrzehnte, ohne Abstriche an die eigenen ursprünglichen Erwartungen erfolgreich auszuüben. Denn, ob jemand ein guter Lehrer ist und bleibt, das hängt von sehr vielen Faktoren ab. Nicht alle kann man selbst beeinflussen.
Johannes Baumann, der Autor des zu besprechenden Buches, ist seit vielen Jahren selbst als Lehrer und Schulleiter eines Gymnasiums tätig. Die dabei...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen