5. – 10. Schuljahr

Katrin Heyl

Teilhabe hat viele Gesichter

Kooperatives Lernen als ein Element partizipativen Unterrichts

Kinder und Jugendliche dazu zu befähigen, ein Teil der Gesellschaft zu werden und Verantwortung zu übernehmen, kann auf sehr verschiedene Weise geschehen. Sie können zum einen an allen Fragen beteiligt werden, die das Zusammenleben in der Klasse betreffen, aber ebenso können sie verantwortlich eingebunden werden in das Alltagsgeschehen des Unterrichts z.B. durch kooperative Lernformen.

Die Vorteile kooperativer Lernformen für Schülerinnen und Schüler sind mittlerweile empirisch hinreichend belegt worden (vgl. Ginsburg-Block/Rohrbeck/Fantuzzo 2006). Die methodische Gestaltung kooperativen Lernens im Unterricht ist allerdings zentral für dessen Wirkung (vgl. Stevens/Slavin 1995). Daher stellt sich die Frage, wie zum einen Lehrkräfte ihre Verantwortung an die Schülerinnen und Schüler abgeben können, so dass diese die Eigenverantwortung für ihren eigenen und den Lernprozess anderer übernehmen, und wie zum anderen die Partizipation aller Lernenden im Rahmen heterogener Gruppen gefördert werden kann.
Was ist kooperatives Lernen?
Dass Gleichaltrige sich gegenseitig in der Schule unterstützen oder bei den Aufgaben helfen, ist im Schulalltag nichts Neues. Jedoch handelt es sich nicht bei jeder Form der Gruppenarbeit automatisch um kooperatives Lernen, da diese Lernform bestimmten Anforderungen gerecht werden muss. So kann bei einer reinen Gruppenarbeit kooperiert werden, dies muss jedoch nicht zwangsweise der Fall sein: effektive Gruppenarbeit bedeutet, „den Gruppenmitgliedern klar zu machen, wie wichtig die Zusammenarbeit ist und dass der Erfolg der Gruppe von jedem Einzelnen und seinem persönlichen Einsatz abhängig ist (vgl. Weidner 2012, S. 35). Im Gegensatz zu kompetitivem oder individuellem Lernen steht bei dieser Unterrichtskonzeption das Lernen durch Kooperation verschiedener Lernenden im Fokus.
Nach Topping (2005) handelt es sich beim kooperativen Lernen um die Aneignung von Wissen und Können durch aktive Hilfe und Unterstützung unter statusgleichen Personen. Folgende fünf Basiselemente (s. Abb.) gelten als Voraussetzung für erfolgreiches kooperatives Lernen: positive Interdependenz, individuelle Verantwortlichkeit, direkte Interaktionen, interpersonale Fähigkeiten sowie Reflexion der Gruppenprozesse (vgl. Johnson/Johnson/Holubec 2005).
Positive Interdependenz bedeutet, dass die Gruppe ihr Ziel nur dann erreichen kann, wenn jeder und jede Einzelne seinen bzw. ihren Beitrag dazu leistet. Die Erreichung des Gruppenziels ist also von der Mitwirkung aller abhängig. Dementsprechend soll sich jedes Gruppenmitglied individuell verantwortlich für diese Zielerreichung fühlen und zum Gruppenerfolg beitragen. Um dies überhaupt erreichen zu können, muss es den Gruppenmitgliedern möglich sein, direkt miteinander zu interagieren. Angeregt und gefördert werden kann dies bei Schülerinnen und Schülern durch das Aufstellen von Regeln für die Zusammenarbeit in Gruppen, um Feedback zu geben oder für aktives Zuhören (vgl. Brüning/Saum 2008; Weidner 2012). Interpersonale Fähigkeiten (z.B. gegenseitige Unterstützung, Konflikte fair austragen) gelten dabei einerseits als Voraussetzung für kooperatives Lernen, können andererseits dadurch aber auch gefördert werden (vgl. Brüning/Saum 2008). Der Kommunikation kommt hierbei eine besondere Rolle zu und soll explizit angeregt und gefördert werden (vgl. ebd.). Schlussendlich sollten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam den Gruppenprozess reflektieren und bewerten, um daraus Schlüsse für eine nächste Zusammenarbeit zu ziehen.
Organisatorische Umsetzung kooperativen Lernens
Auf organisatorischer Ebene gibt es mehrere Faktoren, anhand derer kooperative Lernformen gestaltet und dementsprechend umgesetzt werden können, wie z.B. die Gruppengröße, das Alter der Beteiligten oder deren Fähigkeiten (vgl. Topping 2005).
Im Schulkontext können...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen